Mecklenburg Seen

Seen in Mecklenburg - für Sportler & Naturfreunde

Wassersportler, Naturliebhaber und Badefans haben im "Land der tausend Seen" eine riesige Auswahl. Tatsächlich zählt Mecklenburg-Vorpommern sogar über 2.200 traumhafte Gewässer. Viele davon sind über Kanäle verbunden und bilden die als Urlaubsziel beliebte Mecklenburger Seenplatte. Und auch den größten See, der ausschließlich in Deutschland liegt, können Sie in dem nordöstlichsten deutschen Bundesland besuchen. Ob inmitten malerischer Landschaften oder direkt in der Stadt - hier findet jeder sein perfektes Plätzchen am oder auf dem Wasser. Outdoorfreunde umrunden die Gewässer mit dem Rad oder bei Wanderungen. Für kulturell Interessierte bieten sich rund um die Seen viele spannende Sehenswürdigkeiten an. 


Krakower See - Idylle zwischen Naturparks

Der bizarr geformte Krakower See liegt zwischen zwei Naturparks im Norden der mecklenburgischen Seenplatte. Das in Ober- und Untersee geteilte Gewässer begeistert vor allem im südlichen Abschnitt: So gehören die dortigen verschwiegenen Buchten und vielen kleinen Inseln gehört zum Naturpark Nossentiner/Schwinzer Heide. Am Westufer befindet sich die namensgebende Stadt Krakow am See, wo Sie die um 1900 eröffnete Badeanstalt besuchen können. In dem traditionsreichen Naturbad gibt es eine Liegewiese, Sprungtürme, Rutschen und einen Spielplatz. 


Krakower SeeBlick auf den Krakower See 

Malchiner See in der Mecklenburgischen Schweiz

Dichtes Schilf säumt die Ufer des Malchiner Sees, der zum Naturpark Mecklenburger Schweiz gehört, den ein gut ausgebautes Wanderwegenetz durchzieht. Das flache Gewässer hat mehrere ausgewiesene Badestellen und auch einen Bootsverleih. Paddeln Sie über den Malchiner See und halten Sie im Schilf Ausschau nach Bibern und Fischottern. Angler haben hier häufig Karpfen, Zander, Hechte und Brassen am Haken. 


Kummerower See - Natur und Kultur

Direkt an der Grenze zwischen Mecklenburg und Vorpommern bildet der achtgrößte See Deutschlands ein schönes Ausflugsziel. Am Badestrand von Kummerow können Sie gemütlich auf Sand oder Gras liegen und ins erfrischende Nass springen, bevor Sie das nahe Barockschloss besichtigen, in dem Sie eine große internationale Fotografiesammlung erwartet. Aktivurlauber leihen sich hier ein Kanu oder besuchen Kurse in der Segel- und Surfschule. Paare und Romantiker genießen am Abend den Sonnenuntergang über dem Wasser. 


Kummerower SeeKummerower See 

Der Mühlensee im Müritz-Nationalpark

Sie finden den klaren Mühlensee auf halbem Weg zwischen Neustrelitz und Waren. Direkt am Rand des Müritz-Nationalparks gelegen, bietet er Wanderfreunden ein herrliches Terrain, denn er wird von dichten Buchenwäldern umgeben. Am Südufer gibt es eine Badestelle mit Steg und einem kleinen Sprungturm. Nach entspannten Stunden am Wasser können Sie ganz in der Nähe in Ankershagen das Heinrich-Schliemann-Museum besichtigen. 


Schmaler Luzin: glasklares Wasser

Der Schmale Luzin ist Teil der Feldberger Seenlandschaft und vor allem für sein besonders klares Wasser bekannt. Da es so sauber ist, können noch bis in 15m Tiefe Pflanzen gedeihen. Wenn Sie auf den See hinaus fahren, sehen Sie zudem Hechte und Barsche umherschwimmen. Hobby-Ornithologen freuen sich auf Eisvögel und Seeadler, die sie hier beobachten können. Eine weitere Besonderheit ist die handbetriebene Luzinfähre mit der sie ein Fährmann ans andere Ufer bringt. 


Schmaler LuzinSchmaler Luzin 

Tollensesee - ein Traum für Wasserratten und Radler

In grüne Hügel gebettet, liegt der Tollensesee in direkter Nachbarschaft zum Neubrandenburger Kulturpark. Er ist von einem 35km langen Rad- und Wanderweg umgeben, der von aktiven Besuchern gerne genutzt wird. Neben wilden Badestellen finden Sie an den Ufern auch drei Strandbäder, ein Wassersportzentrum sowie einen Jachthafen. 


Entspannung und Kultur am Schweriner See

Dieser innerstädtische See begeistert Familien mit seinem schönen Sandstrand, der zum buddeln und toben einlädt. Das Highlight des Schweriner Sees ist jedoch die kleine Halbinsel, die er umschließt. Auf dieser steht eines der zauberhaftesten Schlösser Deutschlands. Durch seine verspielte Architektur mit den vielen Türmen gleicht es einem Märchenschloss. Ein Spaziergang durch Burg- und Schlossgarten mit Blick auf das Wasser ist besonders idyllisch. 


Schweriner SeeSchweriner See mit dem Schloss Schwerin 

Plauer See - artenreiche Tierwelt

Der Plauer See gilt als einer der schönsten der Seenplatte. Er lockt mit seinem Radweg zu einer Umrundung, bei der Sie mit Glück Seeadlern, Fischotter und Kranichen begegnen. Es gibt etliche Badestellen, an denen Sie sich abkühlen können. Auch angeln ist an vielen Stellen erlaubt. Wer die Fische lieber nur anschauen möchte, der unternimmt einen spannenden Tauchgang. Vom Aussichtsturm Moorochse im Naturschutzgebiet Nordufer Plauer See genießen Sie weite Blicke über die malerische Landschaft. 


Größter See Deutschlands: die Müritz

Unter den Seen, die sich ausschließlich auf deutschem Boden befinden, ist die Müritz der größte. Durch das besonders große Angebot an Wassersportmöglichkeiten finden hier vor allem Aktivurlauber ihr Eldorado. Stand-up-Paddling, Windsurfen, Kanu fahren - hier können Sie sich austoben. Auch motorisierte Boote sind zugelassen. An den flachen Ufern befinden sich etliche Sandstrände für entspannte Badetage. Zudem ist auch der umliegende Müritz-Nationalpark ist ein Pluspunkt. 


Die MüritzDie Müritz 

Natur pur am Leppinsee

Wenn Sie unberührte Natur suchen, dann sind Sie am Leppinsee richtig. Leihen Sie sich ein Kanu und entdecken Sie die urwüchsigen Ufer und umliegenden Kiefernwälder vom Wasser aus. Wenn Sie nach Süden paddeln, können Sie noch etliche andere Seen befahren, denn diese reihen sich in diesem Teil der Mecklenburger Seenplatte wie eine Perlenschnur aneinander. Richtung Norden gelangen Sie über einige kleinere Seen bis zur Müritz.

Inspirationen

Urlaubsziele und Reisethemen

Artikel

Noch mehr Reisetipps