Lago Maggiore Mountainbike

Die 10 schönsten Mountainbike-Touren am Lago Maggiore

Die majestätischen Alpen umranden das klare Blau des Gewässers, während eine üppig grüne Natur beinahe mediterranes Flair verbreitet. Der oberitalienische See Lago Maggiore liegt in den Regionen Piemont und Lombardei und gehört in Teilen auch zum Schweizer Kanton Tessin. 420 vielfältige und gut beschilderte MTB-Touren durchziehen das Umland des Gewässers und versprechen sowohl Anfängern als auch geübten Fahrern jede Menge Spaß und Abwechslung. Mehrere Inseln, darunter etwa die zwei Isole di Brissago mit ihren botanischen Gärten, zieren den See. Hier lesen Sie mehr über die 10 schönsten Touren für Mountainbiker rund um den Lago Maggiore!


Von Locarno auf die Cimetta

Als mittelschwer stufen Mountainbiker diese 28km lange Strecke ein. Sie verführt Sportliche zu einer Tour vom Bahnhof in Locarno aus auf den Hausberg der Ortschaft: Von der 1.671m hohen Cimetta genießen Sie einen weiten Panoramablick. Auf zwei Rädern gleiten Sie flowige Singletrails hinab, während dichte Birkenwälder Schatten spenden. Zur Rast bietet sich die Alpe Cimetta an. Danach erwartet Sie ein rasanter Downhill, bevor der Ausgangspunkt wieder erreicht ist. 


LocarnoLocarno

Von Locarno nach Golino

Sie suchen nach einer Feierabendtour? Von Locarno nach Intragna und weiter bis nach Golina führt die entspannte 20,4km lange Strecke, die Sie danach wieder zum Ausgangspunkt zurück bringt. Nur ein Anstieg ist auf der gesamten Strecke zu finden, weshalb sich die Route ideal für Anfänger eignet. Die Auffahrt auf Teerstraßen ist zwar eine kurzfristige körperliche Herausforderung, danach geht es aber wieder ruhiger auf einer Ebene weiter. Unterwegs erwartet Sie ein schmaler Lehrpfad, der Sie zu einem Aussichtspunkt führt. Dort eröffnet sich Ihnen ein traumhafter Seeblick.


397 Cardada Bike

Ab Locarno führt die schwere Rundstrecke auf einer Länge von 30,4km in die Umgebung von Cardada. Unterwegs erkunden Sie das Dorf Brè und ergötzen sich an spektakulären Ausblicken ins Centovalli sowie über den Lago Maggiore. Abenteuer und Herausforderungen versprechen anspruchsvolle Serpentinen auf dem Singletrail zurück nach Val Resa.


Lago Maggiore Mountainbike CardadaAusblick vom Berg Cimetta oberhalb von Cardada

KtTI Bellinzona | Ponte Tibetano Carasc | Piano di Magadino | Bellinzona

Die mittelschwere Rundschlaufe ab Bellinzona vermittelt auf 42,6km den Reiz des Tessins. Die Fahrt verläuft u.a. über wilde Hängebrücken. Den Höhepunkt der Tour stellt wohl die Überquerung der Hängebrücke Ponte Tibetano Carasc dar. Aufgrund des schmalen Brückengeländers empfiehlt es sich, für den kurzen Weg abzusteigen und zu schieben. Ein weiteres Erlebnis ist die üppige Magadinoebene, die Sie unterwegs entdecken.


Von Ascona über Rasa ins Centovalli

Bei dieser schweren Rundtour überwinden Sie insgesamt rund 41km. Starten Sie in der Schweiz am Hafen in Ascona und durchqueren Sie das idyllische Bergdorf Rasa im Centovalli. Anschließend führt der aussichtsreiche Weg zum friedlich ruhenden Palagnedra-Stausee. Gut trainierte Biker bezwingen ca. 1.430m Höhenunterschied.


Centovalli MountainbikeIm Centovalli

Bassuno

Schwingen Sie sich beim Parkplatz des Dorfeingangs von Ascona auf den Sattel, um die mittelschwere Route zu beginnen. Oberhalb des Lago Maggiores verläuft die Tagesstrecke auf einer Länge von 24,2km. Sie gilt als technisch einfach und lädt Biker ein, auf dem idyllischen Panoramaweg innezuhalten. Lassen Sie dort den Blick auf den Lago Maggiore sowie die pittoresken Brissago-Inseln schweifen.



Valle Maggia

Sowohl landschaftlich als auch fahrtechnisch abwechlungsreich: 37,1km schweißtreibende Anstiege und anspruchsvolle Abfahrten gilt es bei dieser Tour zu überwinden. Beginnen Sie die Rundfahrt an der Station Ponte Brolla. Über das kopfsteingepflasterte Zentrum von Avegno geht es auf asphaltierten Straßen weiter entlang grüner Wiesen und Felder. Ein Highlight stellt die Hängebrücke gegen Ende der Tour bei Someo dar. Nur für erfahrene und geübte Mountainbiker eignet sich die knallharte Abfahrt auf dem letzten Wegstück. Diese ist mit Steinplatten belegt und fordert auch Profis!


Valle Maggia MTBValle Maggia

KtTi Locarno | Corona di Pinz | Losone | Melezza | Monte Verità | Locarno

Diese schwere Rundtour erstreckt sich auf 55,7km und verläuft vom Bahnhof Locarno durch das Gebiet am südlichen Berghang oberhalb von Ascona. Wer sich nach Action sehnt, sollte nicht zögern: Freuen Sie sich auf Serpentinendownhills von Corona di Pinz in Richtung Calzo sowie unübertreffliche Panoramen – sowohl auf den See als auch auf die alpine Bergkulisse rund um den Lago Maggiore. Ein Kurzbesuch in Ascona eignet sich als Pause. 


KtTI Rivera Bironico | Tamaro | Ponte Tresa

Ab dem Bahnhof Rivera-Bironico liegen 57 km vor Ihnen. Ziel ist der Bahnhof in Ponte Tresa. Die mittelschwere Enduro-Singletrail-Tour führt zu diversen Höhenwegen. Doch auch spannende Downhills bietet der aufregende Pfad am südlichen Alpenkamm – z.B. am Monte Lema. Wer statt 1.600m Höhe nur knapp 800m bezwingen möchte, nutzt die beiden Bergbahnen Monte Tamaro und Lemo zum Aufstieg.


Monte LemaAm Monte Lema

Monte sette Termini

Auch für Einsteiger geeignet ist die mittelschwere Monte sette Termini-Tour, die Mountainbiker vom Bahnhof von Ponte Tresa in der Schweiz bis in die Lombardei und wieder zurück bringt. Aufgrund relativ anspruchloser Pfade eignet sich die Tour als Schnupperkurs für alle, die wissen wollen, was Mountainbiker in der Region rund um den Lago Maggiore erwartet. Mittelschwer und 29km lang, führt die Strecke meist über verkehrsarme, asphaltierte Straßen. Teilweise befahren Sie ruhige Höhenwege, die sich über Stock und Stein durch laubreiche Wälder schlängeln. Das Gelände wird erst gegen Ende anspruchsvoller – Anfänger entscheiden sich hier einfach für die Option über die Hauptstraße.

Inspirationen

Urlaubsziele und Reisethemen

Artikel

Noch mehr Reisetipps