Kreta schönste Strände

Die 10 schönsten Strände auf Kreta

Mit einer endlosen Küstenlinie und abwechslungsreicher Natur bietet Kreta eine große Vielfalt von Stränden. Auf der größten der griechischen Inseln findet sich von malerischen Sandbuchten über Palmenstrände bis zu Spots zum Windsurfen und Schnorcheln, alles, was das Herz der Sonnenanbeter begehrt. Mit glasklarem, türkisfarbenem Wasser und weißem Sand wähnt man sich mancherorts in der Karibik. Oft befinden sich antike Ausgrabungsstätten oder historische Klöster in der Nähe der schönsten Strände auf Kreta, sodass Sie Ihren Badeurlaub mit Kultur würzen können. Nach einem erlebnisreichen Strandtag locken gemütliche Tavernen zur Einkehr, wo Sie bei mediterraner Küche und einem guten Glas Wein der Sonne beim Versinken im Meer zusehen können.


1. Kretas schönste Strände: Voulisma im Norden

Nahe dem Dorf Istro, das idyllisch eingebettet in ein Tal mit Quellen und Olivenhainen im Norden Kretas liegt, erstreckt sich einer der schönsten Sandstrände der Sonneninsel. Sein weißer Sand und sein türkisblaues Wasser machen den Strand von Voulisma zur perfekten Postkartenidylle, und genau da taucht er auf Karten aus Kreta auch immer wieder auf. Mieten Sie sich eine bequeme Liege unter den blau-weiß gestreiften Sonnenschirmen und genießen Sie den herrlichen Blick auf die Bucht.


Voulisma StrandStrand von Voulisma

2. Kouremenos - Kretas Windsurfparadies

Wer im Strandurlaub gern aktiv ist, wird am Strand von Kouremenos glücklich. Der etwa 3 km außerhalb von Palekastros gelegene Küstenabschnitt ist Kretas Wind- und Kitesurfhotspot. Sein flaches Wasser und das sandige Ufer machen ihn geeignet für alle Level. Aus ganz Europa kommen Windsurfer hierher, um die starken Winde auszukosten. Die am Strand ansässige Windsurfschule verleiht die passende Ausrüstung und bietet Kurse an.


3. Kokkini Ammos - Roter Strand

Dieser Strand im Süden Kretas sieht aus, als wäre der Grand Canyon ans Meer versetzt worden. Umrahmt von roten Klippen, bildet sein ebenfalls roter Sand einen markanten Kontrast zum blauen Meer, das hier glasklar ist. Der Küstenabschnitt lässt sich nur zu Fuß oder per Boot erreichen und ist aufgrund seiner Abgeschiedenheit bei FKK-Anhängern beliebt. Der etwa 25-minütige, ausgeschilderte Fußweg ab Matala führt über Hügel, von denen sich bei Sonnenuntergang ein atemberaubender Blick eröffnet.


Kokkini Ammos StrandKokkini Ammos

4. Myrtos - Kieselstrand mit Hippie-Flair

Im Südosten Kretas liegt der lange Kieselstrand von Myrtos. Im ältesten Seebad Kretas weht noch ein wenig vom Geist der 1960er- und -70er-Jahre, als Hippies die Insel für sich entdeckten. Durch die Ausläufer des Díkti-Berges windgeschützt, lässt es sich hier entspannt baden. Auch ein Verleih für Wassersportausrüstung ist vorhanden. In der Umgebung finden sich einige antike minoische Stätten, weshalb der Strand von Myrtos vor allem von Wanderern und Ruhesuchenden frequentiert wird.


5. Vai - Entspannen am Palmenstrand

Der für viele Kenner schönste Strand Griechenlands, wenn nicht gar Europas ist der Strand von Vai. Grund sind die Dattelpalmen, die hier, etwa 25 km von Sitia entfernt, im Nordosten der Insel wachsen. Bei mehr als 5.000 der exotischen Gewächse findet sich sicher ein schattiges Plätzchen, um den fantastischen Ausblick auf das kristallklare Wasser und die Wellen zu genießen. Vor dem Strand liegt in etwa 50 m Entfernung eine kleine Insel, die wegen der Strömung jedoch nur geübte Schwimmer ansteuern sollten.


Vai Strand KretaAm Traumstrand von Vai

6. Frangokastello - Strand mit venezianischer Festung

Abseits der Urlaubsorte ist der Strand von Frangokastello ein Juwel an der Südostküste Kretas. Benannt ist der von sanften Dünen umrahmte Küstenabschnitt nach den Überresten eines Schlosses aus dem 14. Jahrhundert, das in seiner Mitte aufragt. Die Trutzburg sollte Schutz vor Seeräubern und Aufständischen bieten und lässt sich besichtigen. Schattenspendende Bäume, Tavernen und das flach abfallende Ufer machen Frangokastello zum idealen Familienstrand. Nirgends sonst ist es so leicht, Badevergnügen und Kultur im Kreta-Urlaub zu verbinden.


Frangokastello Strand KretaFestung mit Strand: Frangokastello

7. Elafoníssi - Karibischer Sandstrand im Süden

Am südwestlichsten Punkt Kretas könnte man leicht glauben, in der Karibik gelandet zu sein. Die lange Sandbank des Elafoníssi-Strandes, die sich sanft ins türkisfarbene Meer erstreckt, hat Bilderbuchcharakter. Mancherorts schimmert der feine Sand rötlich, was an den Muscheln liegt, die hier in großer Zahl vorkommen. Schlendern Sie entlang der grasbewachsenen Dünen und kargen Felsen und nehmen Sie die schönsten Exemplare als Andenken für Zuhause mit.


Elafoníssi StrandDank Muscheln rosa gefärbt: Elafoníssi Strand

8. Préveli - Dschungelflair mit Fluss

Unterhalb von Rethymnon liegt mit dem Préveli ein weiterer Palmenstrand Kretas. Am Ausgang der fruchtbaren Kourtaliotikos-Schlucht gelegen, zieht er viele Wanderer an, die sich in der atemberaubenden Landschaft entspannen möchten. Aus den Bergen schlängelt sich ein Fluss zum Strand hin und beschert ihm eine üppig-grüne Vegetation aus Schilf und Palmen, die etwas Dschungelartiges hat. Baden können Sie hier sowohl im jadegrünen Fluss als auch im Mittelmeer, das mit seinem Himmelblau einen markanten Kontrast dazu abgibt.


Préveli Strand KretaPréveli Strand

9. Bálos - Naturstrand in Kretas Westen

Naturliebhaber werden auch den Strand von Bálos an Kretas Westküste lieben. Nordwestlich von Kissamos erstreckt sich die unberührte Landschaft aus türkisem Wasser, durchzogen von dunkelblauen Bändern und umrahmt von feinstem weißen Sand. Akzente setzen Felshügel auf kupferroter Erde. Schon Prince Charles und Lady Diana statteten diesem Naturjuwel einst einen Besuch ab. Ein Besuch empfiehlt sich außerhalb der Hauptsaison, denn die Bucht von Bálos ist eines der beliebtesten Fotomotive der Sonneninsel.


Balos KretaLagune von Balos

10. Chalikia -Eldorado für Schnorchelfans

Schwimmer und Schnorchler finden im Südwesten Kretas rund um Paleochora ihr Paradies. Das Hafenstädtchen liegt auf einer Halbinsel und verfügt über herrliche Strände. Auf der Ostseite liegt der Chalikia-Strand. Sein glasklares Wasser gibt beim Schnorcheln beste Sicht auf farbenfrohe Fische und schwarz-orangefarbene Krebse frei. Weißgewaschene Steine und am Strand emporragende Felsen sorgen für eine dramatische Kulisse. Zu Entspannung stehen mietbare Liegen und palmblattgedeckte Schirme bereit.

Artikel

Verwandte Themen